Skip to main content

Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

(5 / 5 bei 209 Stimmen)

838,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 22:49
Marke
Typ
Brennweite100mm
Maximale Blendenöffnung(F)2.8
Minimale Blende(F)32
Filterdurchmesser67mm
Gewicht625g
FormatAPS-C, Vollformat
Naheinstellgrenze0.3m
KameraanschlussCanon EF-Mount
Bildstabilisator
Abmessungen77 x 123mm

Gesamtbewertung

91.4%

"scharf, schärfer, Canon EF 100mm Macro IS USM"

Verarbeitung
95%
Bildqualität
97%
Autofokus/Treffsicherheit
95%
Lichtstärke
85%
Preis/Leistung
85%

Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

Erster Eindruck des Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM Kameraobjektivs

Im gleichen Atemzuge hat Canon mit der Canon EOS 7D das durchweg zu recht hochgelobte Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM vorgestellt. Dieses Kameraobjektiv stellt das erste EF-Objektiv mit dem Canon-Hybridbildstabilisator und neun Blendenlamellen dar. Ferner ist es das einzige L-Objektiv, das vollständig aus Kunststoff gefertigt ist und die gleiche Haptik bietet, wie andere Objektive aus Canons L-Serie.

Highlights

  • Herausragende Schärfe.
  • Einsetzbar für Portrait- und Makrofotografie.
  • Hybrid-Bildstabilisator. Gleicht nicht nur Kippbewegungen, sondern auch leichte Motiventfernungen aus
  • Schnelle automatische Scharfstellung, manuelle Scharfstellung jederzeit möglich.
  • Naheinstellgrenze 0,3m

 

Handhabung und Verarbeitung des Canon 100mm Macro

canon 100mm macro

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, ist das Objektiv in gewohnter Canon L-Serie Qualität gefertigt und überzeugt in diesem Punkt auf ganzer Linie. Oberhalb des Bajonetts, welches als einziges Bauteil aus Metall besteht, lässt sich falls gewünscht eine Stativschelle befestigen. Diese Vorrichtung ist jedoch im Prinzip überflüssig, da das EF 100mm f/2.8 dank des Kunststofftubus gerade mal 625 Gramm auf die Waage bringt. Aus diesem Grund und der Baulänge von 12,3cm eignet es sich hervorragend als Arbeitstier, das man gerne im Kamerarucksack dabei hat. Der Zoomring lässt sich sanft und punktgenau drehen und einstellen. Die Große Gegenlichtblende die im Lieferumfang enthalten ist, besteht ebenfalls aus Kunststoff.

 

 

Technische Daten (Quelle: www.canon.de)

Hersteller Canon
Modell EF 100mm f/2.8 L IS USM Macro
Brennweitenbereich [KB] 100mm (an APS-C 160mm)
Größte Blende WW/Tele 2.8
Kleinste Blende 32
Objektivbau 12 Gruppen / 15 Elemente
Autofokus-Bereich nah/fern 0,30m – ∞
Filtergröße 67 mm
Fokusantrieb Ring-USM
Bildstabilisator ja
Sensorgröße Vollformat/APS-C
Spritzwasserfest ja
Abmessungen (Länge/Durchmesser) 123 / 77,7 mm
Gewicht Ca. 625 g
Anschlüsse für Canon (EF, EF-S)

Autofokus

Der Ultraschallmotor des EF 100mm f 2.8L Macro IS USM macht es in der Regel unnötig manuell in die Fokussierung einzugreifen. Bei unserem Objektiv Test arbeitete er durchweg sehr schnell und präzise. Ein großer Vorteil dabei ist die Innenfokussierung, da das Canon Objektiv bei dem vollen Abbildungsmaßstab von 1:1 sich nicht in der Baulänge verändert und der eventuell aufgesetzte Filter nicht rotiert.

Canon Objektive

 

Bildqualität & Schärfe

Das Objektiv trägt das Wort „Macro“ im Namen absolut zu recht. Wie bei den meisten Makro Objektiven ist die Bildqualität bereits ab Offenblende f/2.8 auf einem sehr hohen Niveau. Die maximale Bildschärfe ist bei f/4 und f/8 erreicht und sticht besonders hervor. Chromatische Aberrationen von gerade mal 2-3 Pixeln bei Offenblende sind Top Werte. Auch die Vignettierung (Randschatten) von knapp einer Blendenstufe ist als gering einzustufen. Beim Abblenden von nur einer Stufe verschwindet diese sogar ganz und ist in der Praxis nicht mehr zu messen. Für den Makrobereich ist die Offenblende sowieso nur bedingt wichtig, da ohnehin meistens abgeblendet werden muss. Jedoch kann man das Kameraobjektiv und dessen Abbildungsqualität auch hervorragend für Portraits benutzen, wie man an den Bildern unter dem Text gut erkennen kann.

Makro Objektiv Portraitaufnahme Objektiv Test

Ein weiterer Vorteil der Linse ist der eingebaute Hybrid-Bildstabilisator (IS). Dieser gehört zu der neuesten Generation bei Canon Objektiven. Er gleicht nicht nur Neig- und Kippbewegungen aus, sondern auch leichte Entfernungsänderungen. Bei aktiviertem Stabilisator ist ein leises brummen zu vernehmen, was aber keineswegs stört. Canon verspricht bei diesem IS (Image Stabilisator) im absolutem Nahbereich bis zu einer Blendenstufe, bei 0,5facher Vergrößerung bis zu drei (!) und bei normalen Aufnahmen sogar bis zu vier (!) Blendenstufen Stabilisierung. Dadurch kann man noch problemlos Fotos mit einer Belichtungszeit von 1/20 oder 1/30 Sekunden schießen, ohne dabei zu viel Ausschuss zu produzieren. Allein dieses Feature macht das Canon 100m Macro Objektiv zu einem tollen Allrounder.

Bokeh

Das Bokeh wirkt angenehm ruhig. Durch die Offenblende von f/2.8 des EF 100mm 2.8L kann man bereits sehr gut freistellen, vor allem an Kameras mit Vollformatsensor.

Canon Objektive Test

 

 

Fazit des Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

canon 100mm

Das Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM ist ein tolles Arbeitstier, das eine hervorragende Schärfe in Kombination mit einem super funktionierendem Bildstabilisator bietet. Allein diese beiden Eigenschaften machen es schon fast zu einem Must-Have. Wir hatten an unserer Canon EOS 80D bisher nichts Schärferes und geben dieses Objektiv auch nicht mehr her. Wer sich allerdings erstmal ein wenig im Makrobereich versuchen will, das Objektiv eher nicht für Portraits- oder Normalaufnahmen nutzen möchte und deshalb auch keinen Bildstabilisator braucht, kann auch zum günstigeren Canon EF 100mm 2.8 Macro ohne IS greifen. Das Objektiv kostet rund 300,-€ weniger und bietet auch eine gute Abbildungsleistung. Für uns kommt jedoch nur das getestete Objektiv in Frage, da es durch die aufgezeigten Eigenschaften einen toller Allrounder darstellt.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


838,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 22:49